Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 

Datum: 07.05.2007


Titel: Wirkungen des elektrischen Stroms: Leuchtende Essiggurke


 

 


unilogo.gof

Versuchsnr.: 01


Namen: Axel Frey, Sylvia Hagmayer


Gruppe: C


DP Physik


 

Versuchsaufbauten
mit Parametern

 

Geräte
mit Firmenangabe

  • Essiggurke
  • Glasschale
  • 2 dicke Schrauben (Elektroden)
  • 2 Krokodilklemmen
  • Schalter
  • 230 V Steckdose

Durchführung

Die Essiggurke wird auf die 2 Schrauben gesteckt und in die Glasschale gelegt. Die Schrauben werden mit Hilfe der Krokodilklemmen über einen Schalter mit der Steckdose verbunden. Abdunkeln und Schalter umlegen.

Resultate
möglichst quantitative

Die Gurke fängt an zu leuchten (Elektrolumineszenz) und zu verschmoren.
Verdeutlichung der Wirkungen des elektrischen Stroms.
Verdeutlichung der Gefahren des elektrischen Stroms, auch für den Menschen.
Toller Showeffekt (auch gut als Einstieg geeignet).

Bemerkungen
&
Tricks

Die Schrauben müssen dick genug sein, damit die Gurke nicht abrutscht.
Anstelle einer Gurke kann auch ein Würstchen aus dem Glas oder ein kleines, dünnes Stück Fleisch gebraten werden.
Kein Schülerversuch!

Literatur