Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum:  28.06.2006

Titel:  Feldlinien




unilogo.gof
Versuchsnr.:  2

Namen:  Markus Roth

Gruppe:  B

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern
 
Geräte
mit Firmenangabe
- Eimer gefüllt mit Wasser
- Permanentmagnet
- Korken mit Loch
- dünner Eisenstab
Durchführung
- zuerst den Eisenstab mit dem Permanentmagneten magnetisieren
- dann den Eisenstab in den Korken stecken und auf die Wasseroberfläche setzen
- Bewegung des Korkens auf dem Wasser beobachten
Resultate
möglichst quantitative
- der Korken bewegt sich  auf  "gekrümmten"  Bahnen, den sogenannten Feldlinien
- das aus dem Wasser ragende Ende des Eisenstabes wird von dem Permanentmagneten angezogen;
   daher sollte der Eisenstab auch grösstenteils im Wasser sein, damit der entgegengesetzte Pol des
   Eisenstabes so weit wie möglich vom Permanentmagneten entfernt ist und nicht den Versuch verfälscht

- diese Feldlinien beschreiben die Wirkung der magnetischen Kraft  an jedem  Ort
Bemerkungen
&
Tricks
- zuerst kontrollieren, ob es sich bei dem Permanentmagneten auch wirklich um einen Permanentmagenten
   handelt und nicht um ein beliebig magnetisierbares Stück Metall
- wenn es mit dem Eisenstab nicht ganz funktioniert kann man auch einen Permanentmagenten in den
   Korken stecken
- ein möglichst grosses Gefäss für das Wasser benutzen, damit der Korken auf seiner Bahn nicht am Rand
   anstösst
Literatur Bader, Prof. Dr. Franz; Oberholz, Heinz-Werner; Dorn, Prof. Friedrich: Physik 1 Gymnasium S.168/169, Braunschweig 2005