Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum: 18/07/2006

Titel:  Vakuumschallglocke




unilogo.gof
Versuchsnr.: 05

Namen:  Johannes Budday

Gruppe:  C

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern
 
Geräte
mit Firmenangabe
Vakuumpumpe (PHYWE), Vakuumglocke, batteriebetriebene Klingel, Schwamm
Durchführung
Zunächst wird die Klingel an die Batterie angeschlossen und unter die Glocke gestellt. Dabei stehen die roten Hebel wie folgt: linker Hebel horizontal und rechter Hebel vertikal, d.h. Luft kann in die Glocke einströmen. Dann stellt man den linken Hebel vertikal und den rechten Hebel horizontal und schaltet die Pumpe ein. Die Luft in der Glocke wird abgesaugt.
Resultate
möglichst quantitative
Ist in der Glocke Luft, so kann man das Klingeln wahrnehmen. Hat man die Luft vollständig abgesaugt, so ist das Klingeln nicht mehr zu hören.
Bemerkungen
&
Tricks
Die Pumpe sollte mindestens eine Minute lang laufen. Man kann deutlich wahrnehmen, dass das Klingeln beim Absaugen der Luft immer leiser wird. Es vollständig zum Verschwinden zu bringen kann gelingen, kommt jedoch auf die Pumpe und die Dichtung an. Hat man die Luft abgesaugt, so stellt man die Hebel in eine Position, so dass langsam wieder Luft einströmt und das Klingeln somit wieder kontinuierlich lauter wird.
Literatur Dorn Bader Physik 1 Schroedel-Verlag S.16 ff