Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum: 29.04.2005

Titel: Resonanz mit Geigenbogen

unilogo.gof
Versuchsnr.: 06

Namen: Martin Bruch

Gruppe: D

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern
bild
Geräte
mit Firmenangabe
Eine Platte aus Plastik wird schwingfähig an einem Ständer angebracht und mit Sand bestreut.
Geigenbogen (möglichst vorher eingefettet)
Durchführung
mit Geigenbogen an der Kante entlangstreifen
Resultate
möglichst quantitative
Dort, wo die Platte stärker ausgelenkt wird, wird mehr Sand weggeschleudert. Er macht also die Eigenfrequenz der Platte sichtbar, indem er sich im Bewegungsknoten anhäuft. Im Bild erkennt man einen Knoten in der Mitte, das heißt die Platte schwingt in der Grundschwingung..
Bemerkungen
&
Tricks
Es braucht etwas Übung die richtige Frequenz zu treffen. Dazu muss man die Geschwindigkeit des Herunterstreifens variieren und die Bewegung möglichst gleichmäßig ausführen..
Der Sand sollte vorher homogen und nicht zu dick auf der Platte verteilt werden.
Literatur