Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum: 05.07.05

Titel:


Erzwungene Schwingung


unilogo.gof
Versuchsnr.: 10

Namen: Ruben Pallesche

Gruppe: C

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern
  • Spule
  • Stabmagnet
  • Feder
  • Stativmaterial
  • Netzgerät
  • Kippschalter
  • Vielfachmessgerät (analog)

Versuchsbeschreibung
Geräte
mit Firmenangabe
Vielfachmessgerät(Leybold), Netzgerät (Labornetzgerät EA 3020)
Durchführung

Zunächst wird der Stabmagnet, welcher an der Feder angehängt ist, so angebracht dass er ein wenig in die Spule hineinragt. Dieser Stabmagnet soll im Versuch zuerst zum Schwingen angeregt werden, danach soll er abgebremst werden. 

Dazu wird mit Hilfe des Kippschalters die Stromzufuhr geregelt. Fließt ein Strom durch die Spule, wird ein Magnetfeld erzeugt, welches wiederum den Stabmagneten beeinflusst. Dies geschieht indem es den Stabmagneten anzieht oder abstößt.

Im ersten Versuchsteil bedient man den Schalter so, dass der Stabmagnet beschleunigt wird. Anschließend regelt man im zweiten Teil die Stromzufuhr an die Spule über den Schalter so, dass der Stabmagnet bis zum Stillstand abgebremst wird.

Durchführung
Resultate Dadurch dass die stromdurchflossene Spule ein Magnetfeld erzeugt, kann der Stabmagnet zum Schwingen angeregt werden.
Bemerkungen
&
Tricks
Dieser Versuch macht richtig Spaß und bestimmt "spielt" auch jeder Schüler gerne damit herum.