Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum:

Titel:

Feuerlöscher


Versuchsnr.: 06

Namen: Caroline Lutz, Tobias Nau, Carolin Häufle

Gruppe: C

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern

                             
 
Geräte
mit Firmenangabe

Salzsäure (40 %ig)
Natriumhydrogencarbonat
Spülmittel

Erlenmeyerkolben (1l)
Gummistopfen mit Bohrloch
Glasröhrchen
Gummischlauch

Durchführung

• In den Erlenmeyerkolben gibt man etwa 100 ml Wasser und löst darin 20 g Natriumhydrogencarbonat. • Anschließend gibt man einige Tropfen Spülmittel hinzu und verrührt alles vorsichtig, damit sich nicht
   zuviel Schaum bildet.
• Dazu gibt man 20 ml Salzsäure und verschließt den Kolben dann schnell mit dem Gummistopfen, an
  den das Glasröhrchen und der Gummischlauch angeschlossen sind.

Resultate
möglichst quantitative

Bei der nun ablaufenden Reaktion im Kolben entstehen Wasser, NaCl sowie Kohlendioxid, das durch den Gummischlauch entweichen kann. Hält man das Ende des Schlauches dicht an eine Kerzenflamme, wird die Flamme durch das ausströmende Kohlendioxid erstickt.

Bemerkungen
&
Tricks

• Ersetzt man die Salzsäure durch Haushaltsessig, ist der Versuch auch als Schülerversuch geeignet.
• Die bei der Reaktion entstehende Schaumlösung kann im Ausguss zusammen mit reichlich Wasser zum
   Nachspülen entsorgt werden.