Ablenkung radioaktiver ß-Strahlung im Magnetfeld



Team C: Daniel Axenfeld und Uschi Wienbruch

Material:     Netzgerät
                  2 Stativstangen mit Klemme
                  Elektromagnet mit Eisenkern
                  Radioaktive Quelle (ß-Strahler)
                  Geiger-Müller-Zählrohr (angeschlossen an das Cassy)


 
 

Versuchsbeschreibung:

Man spannt eine radioaktive Quelle (ß-Strahler) in der Klammer am linken Stativ ein und das Zählrohr am rechten Stativ.
Bei nicht eingeschaltetem Magnetfeld wird eine mittlere Zählrate mit dem an das Cassy angeschlossenen Zähl-
rohr gemessen. Dann schaltet man das Magnetfeld ein. Die Zählrate ist nun sehr gering. Bewegt man das Zählrohr
auf einem Kreisbogen mit gleichem Abstand zur Quelle, so gibt es eine Position in der die Zählrate
ein Maximum hat. Die ß- Strahlung wird also im Magnetfeld
abgelenkt.