Team A: Matthias Schnepf, Kathrin Haas
 
Versuch: Ablenkung von Elektronen im elektrischen Feld


Materialien:

Durchführung:
Die Heizwendel wird an 6V Wechselspannung (grüne Kabel) angeschlossen. Die Beschleunigungsspannung (rot+schwarz) beträgt +230V, wohingegen der Wehneltzylinder zur Bündelung der Elektronen bei -50V liegt (violettes Kabel). Die Buchsen für die Spannung am Kondensator werden mit zwei Kabeln (blau+schwarz) mit dem rechten Netzgerät verbunden. Nun wird die Heizspannung und anschließend die Beschleunigungsspannung eingeschaltet. Der Elektronenstrahl fliegt geradlinig durch den Kondensator und man sieht in der Mitte des fluoreszierenden Schirmes einen grünen Punkt. Dreht man nun die Ablenkspannung langsam nach oben, so wandert der Strahl und damit der grüne Punkt, je nach Polarisation und Ausrichtung des Kondesators, nach oben oder nach unten (bzw. nach links oder nach rechts).
Grund: Der Strahl wird im Kondensator parabelförmig zur positiven Platte hin abgelenkt und fliegt anschließend geradlinig weiter.
Die Ablenkung kann durch die Daten der Geräte und die Geometrie des Aufbaus berechnet werden.