Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
 
Datum:


17.5.2002
Titel:


Solarabsorber aus einer Cremedose


Versuchsnr.:


1
Namen

Joachim Wieland, Holger Schühle

Gruppe:

DP Physik

 
Versuchsaufbauten

mit Parametern

 

Geräte
mit Firmenangabe
  • Flache Metalldose, Feuerzeug, Digitales Eintauchtermometer Firma Templec, Tesafilm, Kerze
  • Styropor
Meßgrößen
  • Erwärmte Wassermasse, Bestrahlte Oberfläche
  • Resultate
    möglichst quantitative
     
    Strahlungsleistung der Sonne auf der Erdoberfläche 
    Bemerkungen
    &
    Tricks
        Dose einfach mit Tesafilm abdichten, 
        kleines Loch für Eintauchtermometer boren, so dass dieses mit etwas Druck hineinpasst
        mit dem Feuerzeug eine Oberfläche gut berusen
        Dose vollständig mit Wasser auffüllen und Eintauchtermometer hineinstecken
        Loch kann mit flüssigem Wachs dann ausreichend abgedichtet werden
        Zur Isolation gegen die Umgebung das ganze in Styropor verpacken

        Nicht vergessen die Wassermasse zu bestimmen!
         

        Berechnung der Strahlungsleistung: S=P/A

        mit P=Q/t und Q=M*C*dT folgt

        S=(M*C*dT)/(PI/4*D²*ZEIT*0,95)    Faktor 0,95 bestimmt den Absorptionsgrad

        Trick: Absorptionsgrad kann etwas verändert werden...

    Literatur Zeitschrift: Unterricht Physik Nr.61/S.14