Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum:

Titel: Hoch-, Tiefpass




unilogo.gof
Versuchsnr.: 6

Namen: Martin Pütz

Gruppe: A

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern
aufbau  Das PowerCassy wird mit dem CassyLab verbunden und an den PC angeschlossen.
Geräte
mit Firmenangabe
CassyLab mit PowerCassy, PC, Elektronik-Schaltplatte, 3 Glühbirnchen mit Fassungen, Stecksatz für eine Spule, Spule mit 250 Windungen, Kondensator (10 mikroF), Widerstand (100 Ohm)
Durchführung
Zunächst wird ein RC-Tiefpass aufgebaut. Hierbei werden R und C in Reihe geschaltet. Die Eingangsspannung liefert das Power-Cassy. Die zu messende Spannung wird am Kondensator  abgegriffen und mit dem CassyLab gemessen. Als Programm zur Aufzeichnung gibt es im Cassy Handbuch ein Programmvorschlag, der sich sehr gut eignet mit diesem auch die Aufzeichnung durchzuführen.
Nach dem Durchlauf wird die Schaltung entsprechend einer RL-Hochpassschaltung aufgebaut. Die Ausgangsspannung wird an der Spule gemessen. Mit CassyLab lassen sich die beiden Kurven gut vergleichen.
Resultate
möglichst quantitative
Verständnis für Hoch- und Tiefpässe. Durch Vertauschen von Kondensatoren, Widerstände und Spulen verschiedener Größen werden der Zusammenhang zwischen den Widerständen und der Frequenz verdeutlicht.
Bemerkungen
&
Tricks
Für eine Schulstunde ist der Stoff zu Umfangreich. Es reicht wohl auch nur eine Schaltung zu betrachten, beispielsweise nur eine RC-Schaltung, und die Ausgangsspannung erst am Kondensator zu messen und dann zum Vergleich die Spannung am Ohmschen Widerstand zu messen.
Es gibt aber auch eine weitere Anwendungsmöglichkeit. Man kann hier auch eine Frequenzweiche bauen. Die Funktionsweise lässt sich durch das Zwischenschalten von Glühbirnchen verdeutlichen.
Literatur