Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum:

Titel: Spannungstransformation




unilogo.gof
Versuchsnr.: 5

Namen: Martin Pütz

Gruppe: A

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern
  AufbauLampe
Geräte
mit Firmenangabe
Primärspule mit Netzkabel (230V~, n=500), verschiedene Sekundärspulen (n = 250, 500, 1000), Glühbirne mit Fassung, Eisenkern, Voltmeter.
Durchführung
1. Die Primärspule wird auf den Eisenkern geschoben und das Netzkabel angeschlossen.
2. Bevor der Eisenkern geschlossen wird, wird das an die Glühbirne angeschlossene Kabel einige Male um den Eisenkern gewickelt (bsp. 5 mal). Diese fungiert nun als Sekundärspule.
3. Die primäre Spule wird eingeschaltet. Und man beobachtet, dass das Birnchen leuchtet.
4. Die Schritte zwei und drei werden wiederholt. Jedoch erhöht man die Windungszahl. Man beobachtet, dass dann das Birnchen heller leuchtet.
5. Das Birnchen wird entfernt und gegen eine Spule mit 500 Windungen ausgetauscht. Die Sekundärspule ist an ein Voltmeter angeschlossen. Man kann nun die Spannung an dieser ablesen. Diese ist im Bereich der Primärspannung um 230V.
6. Jetzt werden noch die Spannungen an den anderen Spulen (n=250,1000) gemessen.
Resultate
möglichst quantitative
Anhand der Glühbirne wird verdeutlicht, dass die in der Sekundärspule erzeugte Spannung von der Windungszahl abhängt. Mit den an das Voltmeter angeschlossenen Sekündärspulen kann die Tatsache verdeutlicht werden, dass das Verhältnis der Windungszahlen zwischen primärer und sekundärer Spule den Faktor bestimmt um die Sekundärspannung zu berechnen.
Bemerkungen
&
Tricks
Einleitend zum Versuch mit dem Lämpchen kann man die Schüler erst einmal raten lassen, wie sie die Lampe zum leuchten bringen würden wenn sie gerade keine passende Batterie oder  kein Netzteil zur Hand haben. Im Zusammenhang mit dem hier beschriebenen Versuch, kann auch der Hörnerblitz vorgeführt werden. Dieser ist sicherlich spektakulärer, weckt damit Interesse und zeigt das Prinzip der Hochspannungstransformation.
Literatur