Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum: 30.11.09

Titel: Fadenpendel




unilogo.gof
Versuchsnr.: 9

Namen: Martin Pütz

Gruppe: A

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern
  pendel
Geräte
mit Firmenangabe
Lichtschranke mit Digitalanzeige, Netzteil, an Faden befestigte Metallkugel, Meterstab, Kraftmesser
Durchführung
Der Durchmesser der Kugel und deren Masse werden bestimmt. Die Kugel wird zu einer bestimmten Höhe ausgelenkt und von dort losgelassen. Die Kugel durchläuft die Lichtschranke und wird auf der anderen Seite aufgefangen.
Die Lichtschranke misst die Dunkelzeit beim Durchlaufen der Kugel.
Resultate
möglichst quantitative
Energieerhaltung.
Bemerkungen
&
Tricks
Für die Messung der Dunkelzeit beim Durchlaufen der Lichtschranke ist es wichtig, dass die Kugel genau an ihrer dicksten Stelle die Lichtschranke durchläuft.
Um zu gewährleisten, dass die Kugel nicht schräg durch die Lichtschranke fällt, kann die Kugel auch an zwei Fäden befestigt werden (wie bei einer Schaukel).
Der Versuch eignet sich, ihn im Rahmen eines Energiezirkels einzusetzen, da er auch sehr gut von Schülern durchgeführt werden kann.
Literatur
Lernen an Stationen: Energie, Ernst Klett-Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 3-12-722902-X