Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum: 4.2.09

Titel: Die konvexe Linse




unilogo.gof
Versuchsnr.: 4

Namen: Judith Maier

Gruppe: A

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern
 
Geräte
mit Firmenangabe
  • Lampe, die parralleles Licht erzeugt
  • konvexe Linse
Durchführung
Die von der Lampe erzeugten, parallelen Lichtstrahlen treffen auf die konvexe Linse und werden gebrochen.
Der Brennpunkt befindet sich auf der optischen Achse in einem definierten Abstand, der Brennweite, von der Hauptebene des optischen Systems. Er ist also eine Eigenschaft des optischen Systems und nicht abhängig von der Aufnahmesituation, insbesondere nicht von der vorgenommenen Fokussierung.
Je nach Ausführung der Linse bzw. des Spiegels gelingt die Vereinigung der Strahlen mehr oder weniger vollkommen (Abbildungsfehler). Weil sich die Lichtstrahlen nicht perfekt in einem Punkt treffen, ist der Begriff Brennpunkt nicht ganz korrekt.
Resultate
möglichst quantitative
Alle Lichtstrahlen treffen sich in einem  Punkt hinter der Linse.
Bemerkungen
&
Tricks
Es gilt auch die Umkehrung. Strahlen, die vom Fokus eines optischen Elements ausgehen, werden von diesem so gebrochen oder reflektiert, dass sie anschließend parallel zu einander und zur optischen Achse verlaufen.
Bei genauem Hinsehen ist eine außerdem eine Dispersion zu beobachten.
Literatur