Seminar und Praktikum zur Didaktik der Physik
Versuchskarte zu experimentellen Themen
 
Datum: 18.12.08

Titel: Glocke im Vakuum




unilogo.gof
Versuchsnr.: 03

Namen: Heiko Adler

Gruppe:  C

DP Physik

 
Versuchsaufbauten
mit Parametern


Geräte
mit Firmenangabe
Elektropumpe (wahlweise Wasserstahlpumpe)
Glocke
Vakuumglocke (mit elektrischen Führungen)
Schwamm
Schlauch
Batterie und Kabel mit Krokoklemmen
Durchführung
Die Glocke wird an die Batterie angeschlossen und dadurch zum Läuten gebracht. Anschließend die Vakuumpumpe einschalten (auf die Stellung der Ventile achten) und die Vakuumglocke evakuieren. Die Glocke wird leiser, doch der Motor übertönt noch alles. Deshalb wird nach einer gewissen Zeit die Pumpe ausgeschaltet. Man hört das Läuten leiser als zuvor. Um dies zu verdeutlichen, kann ein Ventil geöffnet werden und Luft wieder hereingelassen werden. Die Glocke wird lauter.
Resultate
möglichst quantitative
Schall braucht ein Ausbreitungsmedium. Dies ist häufig Luft, aber auch Metalle und andere Baustoffe können Schall übertragen, jedoch in unterschiedlichem Maße.
Bemerkungen
&
Tricks
Weiterführende Themen:
- Schalldämmung/-absorption

zum Aufbau:
Die Glocke sollte auf einem Schwamm oder einem ähnlich dämmenden Material liegen, und nicht das Gehäuse oder Glas berühren, da sonst über dieses der Schall übertragen wird.
Literatur